Herausnehmbare Teleskoparbeit

Herausnehmbare Teleskoparbeit

Eine Teleskopprothese ist eine hochwertige, herausnehmbare Zahnprothese als Ersatz für fehlende Zähne. Die Teleskoparbeit ist mit einem sehr hohen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden. Dabei ist die Zusammenarbeit zwischen Patient, Zahnarzt und dem Zahntechniker sehr wichtig, um einen funktionierenden und einen ästhetischen Zahnersatz erarbeiten zu können. Bei der Herstellung verwenden wir unterschiedliche Materialien, wie z.B.: Nicht-Edelmetall, Gold, Galvano, Zirkon mit Peek.

Die Vorteile einer Teleskopprothese

  • Einfach zu reinigen
  • Klammerfreie Konstruktion
  • Kann auch beim späteren Verlust weiterer Zähne mit geringer Anpassung weiterverwendet werden
  • Mit Implantaten kombinierbar
  • Verbindet bestehende Zähne untereinander, sodass kein „Prothesengefühl“ entsteht

 

Nachteile einer Teleskopprothese

  • Sättel und Verbinder können den Komfort einschränken
  • Überlastung der Pfeilerzähne möglich
  • Hoher Eigenanteil der Zahnersatzkosten
  • Zähne müssen stark beschliffen werden

 

Nichtedelmetall ist die günstigste Variante und wird vielfach hergestellt. Der Nachteil ist die ungenaue Passung und das Metall im Mund. Gold ist die teuerste Variante, welche heute selten verwendet wird, da der Goldpreis sehr hoch ist. Die Passung ist sehr gut. Galvano/ Zirkon/ Peek liegt preislich im Mittelfeld. Die Passung ist sehr effizient und auf Metall wird verzichtet. Nachteil ist die dickere Gestaltung der Materialien im Vergleich zum Metall. Galvano lässt sich mit allen Materialien kombinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.